Nächstes Konzert am Samstag, 24. November 2018, 20 Uhr

Sedaa - Mongolians meets Oriental Die Musiker verschmelzen auf faszinierende Weise unterschiedliche Kulturen zu einer homogenen World-Music und schaffen so ein mitreißendes Klanguniversum.

Samstag, 24. November 2018, 20 Uhr

Sedaa - Mongolians meets Oriental

SEDAA begeisterte uns und unsere Besucher zu Beginn des neuen Jahres 2017. Aber viele Gäste mussten auf den Musikgenuss verzichten, da Glatteis die Anreise verhinderte. Deshalb haben wir die Ethno-Formation SEDAA um ein weiteres Konzert gebeten. Die Musiker verschmelzen auf faszinierende Weise unterschiedliche Kulturen zu einer homogenen World-Music und

schaffen so ein mitreißendes Klanguniversum.


Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Naraa Naranbaatar (Kehlgesang, Untertongesang,  Ikh Khuur) und Nasaa Nasanjargal (Kehlgesang, Untertongesang, Morin Khuur) entführen mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Bischgur Omid Bahadori (Gitarre Trommel, Untertongesang)  in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.


Sedaa begeistert mit orchestralen Untertongesängen und mit dem Kehlgesang Hömii. Mit ihren uralten Instrumenten der Nomaden plus Gitarre und pulsierendem Trommel-rhythmus klingt das auf wundersame Weise nicht alt, sondern innovativ. So wird der Zuhörer mitgenommen auf eine akustische Reise entlang der Seidenstrasse.

www.sedaamusic.com

Eintritt:

24 Euro, ermäßigt für Schüler, Studenten 12 Euro

Hier Karten bestellen

mailto:hans-juergen.rumpf@t-online.de?subject=SEDAA%2024.%20Nov.2018